Kaufvertrag Gebrauchtwagen

Kaufvertrag Gebrauchtwagen

Bei einem privaten Gebrauchtwagenkauf oder -verkauf, sollte unbedingt ein Kaufvertrag abgeschlossen werden. Sowohl für den Käufer, als auch den Verkäufer garantiert ein Kaufvertrag ein sicheres Geschäft.


downloadknopfHier den Kaufvertrag von autoscout24 kostenlos downloaden

Wer ein Gebrauchtfahrzeug kaufen oder verkaufen möchte, sollte zur eigenen Sicherheit immer einen Kaufvertrag abschließen. Im Vertrag sollten Name und Anschrift, sowie die Nummer des Personalausweises des Käufers und des Verkäufers stehen. Über eventuelle Mängel oder Schäden muss der Käufer eines Gebrauchtfahrzeuges informiert werden. Mängel und Schäden sollten deshalb in einem Kaufvertrag schriftlich fixiert werden. Auch die gefahrenen Kilometer des Fahrzeuges bei Übergabe sollten notiert werden. Es ist ratsam, alle Zusatzausstattungen und Zubehör des Fahrzeuges in einem Kaufvertrag Gebrauchtwagen festzuhalten. Ebenfalls sollte schriftlich fixiert werden, welche Unterlagen und wie viele Schlüssel dem Käufer übergeben wurden.


====>Hier gehts zum Kaufvertrag von mobile.de<====

>>>>>>>>Hier gehts zum Kaufvertrag von AutoScout24.de<<<<<<<<>

>>>>Hier gehts zum ADAC Kaufvertrag<<<<<

Beachten sollten Verkäufer von Gebrauchtfahrzeugen, dass mit der Fahrzeugübergabe auch die Versicherung des Fahrzeuges auf den Käufer übergeht. In der Regel gibt es deshalb in einem Kaufvertrag Gebrauchtwagen einen Passus, indem der Käufer sich verpflichtet, das Fahrzeug innerhalb einer festgelegten Frist umzumelden. Ganz wichtig ist es, im Kaufvertrag Gebrauchtwagen den Kaufpreis festzuhalten. Mit einem schriftlichen Vertrag kann im Zweifelsfall immer ein Nachweis über den Verkauf oder Kauf eines Fahrzeuges erbracht werden.

Kaufverträge für den privaten Kauf und Verkauf von Gebrauchtfahrzeugen gibt es als Vordrucke im Internet. Ein solcher Kaufvertrag Gebrauchtwagen sollte immer einen Passus zum Gewährleistungsausschluss enthalten, denn anders als beim gewerblichen Verkauf kann beim Privatverkauf eine Haftung bei Mängeln ausgeschlossen werden.

Drei häufig genutzte Vertragsvordrucke sind die Kaufverträge vom ADAC, von Autoscout24 und von mobile.de. Alle drei Vordrucke enthalten einen Passus zum Gewährleistungsausschluss bei privatem Fahrzeugverkauf.


====>Hier gehts zum Kaufvertrag von mobile.de<====

>>>>>>>>Hier gehts zum Kaufvertrag von AutoScout24.de<<<<<<<<>

>>>>Hier gehts zum ADAC Kaufvertrag<<<<<

Der Kaufvertrag für Gebrauchtwagen von AutoScout24

Der Vordruck von Autoscout24 enthält alle wichtigen Felder zur Eingabe der persönlichen Daten von Käufer und Verkäufer. Auch alle relevanten Fahrzeugdaten können in den Vertrag aufgenommen werden. Es gibt genügend Platz für die Eingabe von Zusatzausstattung und Zubehör. Die bisherige Versicherung des Fahrzeuges soll angegeben werden. Dies ist eine unnötige Angabe, da die Versicherungsangaben für den Käufer irrelevant sind. Der Kaufpreis kann in Ziffern und Worten festgehalten werden. Platz für einen eventuell vereinbarten Ratenplan fehlt. Die Käufererklärung zur Ummeldung verpflichtet den Käufer lediglich dazu, das Fahrzeug unverzüglich umzumelden. Besser wäre eine konkrete Zeitvorgabe. Das Formular sollte in zweifacher Ausführung ausgedruckt werden, sodass Käufer und Verkäufer je ein Exemplar des Kaufvertrages erhalten. Darüber hinaus enthält der Vordruck von Autoscout24 noch Hinweise zum Kauf eines gebrauchten Fahrzeuges, sowie für den Verkäufer je eine Veräußerungsanzeige für die Zulassungsstelle und die Versicherung.

>>>>>>>>Hier gehts zum Kaufvertrag von AutoScout24.de<<<<<<<<>

Der Kaufvertrag für Gebrauchtwagen von mobile.de

Der Vertragsvordruck von mobile.de ist ähnlich aufgebaut. Die Zahlungsbedingungen können hier genauer festgehalten werden. Es gibt die Möglichkeit, eine Anzahlungssumme in den Kaufvertrag Gebrauchtwagen einzutragen. Allerdings kann der Kaufpreis nur in Ziffern notiert werden. Die Käufererklärung zur Ummeldung ist genauer als bei Autoscout24. Bei mobile.de verpflichtet sich der Käufer zur Ummeldung innerhalb einer Woche. Auch dieser Kaufvertrag Gebrauchtwagen sollte in zweifacher Ausführung ausgedruckt werden.




====>Hier gehts zum Kaufvertrag von mobile.de<====


Der Kaufvertrag für Gebrauchtwagen vom ADAC

Der Kaufvertrag vom ADAC ist der umfangreichste Vertrag. Dieser Kaufvertrag Gebrauchtwagen enthält außer dem Vertrag noch Hinweise für Käufer und Verkäufer, sowie Veräußerungsanzeigen für Zulassungsbehörde und Versicherung. Im Kaufvertrag Gebrauchtwagen können sehr viele Einzelheiten zum Fahrzeug festgehalten werden. Der Kaufpreis kann wie bei Autoscout24 in Worten und Ziffern eingetragen werden. Jedoch fehlt auch hier die Möglichkeit, Teilzahlungsbeträge oder eine Anzahlungssumme einzutragen. In diesem Vertrag gibt es aber mehrere Felder, um Sondervereinbarungen festzuhalten, sodass ein vereinbarter Ratenplan oder eine Anzahlungssumme durchaus in den Sondervereinbarungen aufgeführt werden kann. Die Ummeldungserklärung des Käufers ist auch hier zu vage. Der Käufer verpflichtet sich nur zur unverzüglichen Ummeldung – eine genaue Zeitangabe fehlt. Der ADAC Kaufvertrag Gebrauchtwagen besteht aus zwei Ausführungen – eine für den Käufer, eine für den Verkäufer. Dies ist im Grunde überflüssig, denn die Angaben sind in beiden Versionen die gleichen. Es würde also auch ein zweifaches Ausdrucken des Vertrages ausreichen.

>>>>Hier gehts zum ADAC Kaufvertrag<<<<<